Vergleich Yachtversicherung für einen Happy Cat
Ziel ist es, dass Boot auf jeder Urlaubsfahrt einfach dabei haben zu können. Dafür ist dieses Sportgerät – so könnte man es eher bezeichnen – ideal geeignet. Aber wie sieht es mit der “Yachtversicherung”für so ein Sportgerät aus???
Wir haben einfach mal verschiedene Versicherungen angefragt und feststellen müssen, dass es bei der Bootskasko offentsichtlich ein Problem zu geben scheint. So schreibt der ADAC beispielsweise: “Eine Kasko kann nicht abgeschlossen werden, da der Rumpf aus Gummi/Textil besteht”.
Nach unserer Auswertung bleiben nur noch Eerdmans und die Hamburger Yachtversicherung Schomacker im Rennen. Preislich liegen beide nicht weit auseinander. Was uns – persönliche Meinung – nicht so gut gefällt ist, dass bei Eermans nur ein Gesamtbetrag ersichtlich ist und man die Details nicht kennt.

 

 Vergleich

Schomacker ADAC Eerdmans Pantaenius Firmenich
Haftpflicht 37,49€ 49,98 € 44,63€ 59,50€
Personen- und Sachschäden 3 Mio € 3 Mio € 7,5 Mio € 10 Mio € 6 Mio €
Vermögensschäden 3 Mio € 250 T€ 6 Mio € 6 Mio €
Kasko 208,73€*) -
Selbstbeteiligung 250,00€ 10%
Gesamtpreis / Jahr 246,22€ 226,68€
Zum Anbieter Schomacker ADAC Eerdmans Pantaenius Firmenich
 
*) Im ersten Jahr
Anzumerken ist auf jeden Fall noch, dass bei Schomacker der Beitrag für die Kasko laufend sinkt (natürlich nur, wenn Ihr keine Schäden verursacht… aber das sollte ja klar sein.  🙂
So ist die Kasko beispielsweise nach 4 Jahren auf 126,43 € gesunken.
Bei Eerdmans gibt es noch eine Einschränkung, nämlich dass Brandungssegeln ausgeschlossen sei.
Es ist also offensichtlich doch möglich so ein Sportgerät zu versichern. Man muss ggf. ein bisschen länger suchen, aber dann wird man doch fündig.
Alle Angaben ohne Gewähr