Unter dem Motto Ost-Ganz-Ost richtet diese Vorstellung von Yachthäfen ihren Blick nach Lettland. Das Land hat insgesamt deutlich weniger Einwohner als Berlin, d.h. der Besucher von Lettland findet sehr viel unberührte Natur.
Auch wenn Lettland für den typischen Ostsee-Skipper kein normales Anlaufziel wie beispielsweise Dänemark darstellt, verdient das Land eine Erwähnung. So soll es Gerüchten zu Folge Segler geben, die sich das Ziel gesetzt haben, einmal die Ostsee zu umrunden. In diesem Fall kommt man an Lettland unweigerlich vorbei.
Die Dichte der Yachthäfen ist nicht vergleichbar mit der deutschen oder dänischen Ostseeküste, wobei man aber auch keine Angst haben muss, keinen Steg zu finden.

Liepaja Yacht Centre
Die Marina liegt im Zentrum der der Stadt Liepaja, welche die drittgrößte Stadt Lettlands ist. Als sehenswert gelten das alte Speicherstadt und der feinsandige Ostseestrand. Die Hafenanlage ist am Kanal gelegen und bietet somit die Kombination aus Schutz vor der Ostsee und einer kurzen Strecke zum offenen Meer. Die Marina ist mit der Blauen Flagge ausgestattet worden. Sie ist ein Teil des 5-Sterne Promenade Hotels.
Wer Liepaja als Ausgangspunkt für Törns ins Auge fasst, für den ist interessant zu wissen, dass es eine Fährverbindung von hier nach Travemünde gibt.

Pāvilosta Marina
Der Hafen wurde vor einigen Jahren erweitert, um mehr Platz für Gastlieger bieten zu können. Erfahrungsgemäß bleiben Gäste meist mehrere Tage, um die Ruhe genießen zu können. Teilweise gibt es auch Gäste, die im Rahmen einer Ostsee-Umrundung ihr Boot hier in ein Winterlager packen.
Ganz frisch sind die Sanitäranlagen überholt worden, nun ist auch eine Trennung von Ladies und Gentlemen vorhanden.
Von dem kleinen Ort (knapp über 1.000 Einwohner) kann man per Bus nach Riga gelangen. Alternativ lohnt es sich die Steilküste oder den Sandstrand zu besuchen. Die Blaue Flagge hat der Hafen nun zum achten Mal in Folge erhalten.

Yacht Zentrum Mersrags
Die Marina in Mersrags hat vor 5 Jahren Ihren Betrieb aufgenommen und liegt ein gutes Stück weiter nördlich-östlich als Liepaja und Pāvilosta Marina, an der westlichen Seite der Bucht von Riga. Mit unter 2.00 Einwohnern handelt es sich hier um einen netten beschaulichen Ort. Laut Auskunft des Yacht Zentrums stellen nach den Einheimischen, die Deutschen den nächstgrößten Anteil an Besuchern der Marina, welche einen sehr persönlichen Charakter hat. Pro Saison kommen ca. 150 Gäste-Yachten in die Anlage.

Alle Häfen in Lettland des Portals finden Sie hinter dem entsprechenden Link.

Weitere Häfen an der Ostsee finden Sie ebenfalls auf Marina Guide. Kennen Sie noch weitere Marinas in Lettland, lassen Sie es uns bitte wissen. Dann sind wir in der Lage diese ebenfalls aufzunehmen und zu veröffentlichen. Ziel von Marina Guide ist es Ihnen als Skipper und Crew bei der Törnplanung zu helfen und Sie mit Hafeninformationen zu unterstützen. Das geht aber nur, in einer gegenseitigen Hilfe. Danke!