Winter… da braucht man nicht unbedingt die nächste Navigations-App oder eine, die aSailing Islandnhand der Windgeräusche im Mikro die Windgeschwindigkeit bestimmt. Vielleicht braucht man da eine App, die einen ans Segeln im Sommer erinnert, ein Spiel, eine Segelsimulation. Eine App mit der man auf dem Wohnzimmer-Sofa vor dem prasselnden Kamin Segeln kann.

Apps gibt es viele, die genau in diese Kerbe schlagen, schließlich ist der Spielemarkt ein recht großer. Wir haben uns die kostenlose App „Island Sailing“ angeschaut. Besonders positiv fällt auf, dass die App keinerlei Berechtigungen benötigt, d.h. es ist eine kostenlose App, die ganz ohne Werbung auskommt und offensichtlich auch keine sonstigen Daten abzieht. So etwas ist sicherlich sehr selten und als äußerst positiv anzumerken.

Die Simulation funktioniert sowohl horizontal wie auch vertikal. Man kann einfach durch wischen die Perspektive verändern, was in einigen Segelsituationen wirklich nützlich sein kann, insbesondere, wenn man vorher die Pausenfunktion betätigt hat. So kann man sich einen guten Überblick über die Umgebung und Windsituation verschaffen.

Die Steuerung erfolgt über eine Pinne am unteren Bildschirm-Rand. Leider „greift“ man auch gerne daneben, wenn man an die Pinne will, was nur zu einer Veränderung der Perspektive führt (und das Boot vom Kurs anbringt).

Die Segel werden über zwei Winschen bedient. Sie befinden sich links und rechts am unteren Bildschirm-Rand. Wer gar nicht mehr weiter weiß, kann sich auch eine Trainer-Funktion einblenden lassen. Hier sieht man dann auf einem Kreis in rot und grün die möglichen Kursrichtungen beim gegebenen Wind.

Die vorgegeSailing Islandbene Strecke wird durch Tonnenpärchen gekennzeichnet, die nacheinander eingeblendet werden. Leider sieht man immer nur das jeweils nächste Tonnenpaar. Dadurch kann man nicht sehr vorausschauend steuern, indem man ggf. schon frühzeitig hart an den Wind geht.

Zugegeben, man muss sich in die Steuerung erst ein denken und eingewöhnen. Wenn man sich erst einmal dran gewöhnt hat, macht das Spiel Spaß.

Ein Verbesserungsvorschlag wäre wahrscheinlich, die Pinne nach dem Loslassen automatisch in Mittschiffsposition zu fahren. Vielleicht baut Jan Katyatz, der Entwickler aus der Schweiz das ja noch ein.  Das Spiel entstand als Proof-of-Concept für eine eigene Grafikbibliothek und ist quasi ein Nebenprodukt. Ein ziemlich gutes Nebenprodukt. Vielen Dank, Jan.

Die App bietet verschiedene unterschiedliche Strecken, die man ersegeln kann. Das Spiel ist ein schöner Pausenfüller und eine gute Chance auch im Winter auf’s Wasser zu kommen – auch wenn es nur auf Smartphone oder Tablett ist. Die App ist im Google Play Store zum Download bereit. Daumen hoch!
Version Sailing Island: 1.1.05Screenshot_2014-12-13-09-49-58
Benötigte Android Version: ab 4.1
Preis: kostenlos
Größe: 7,3 MB
Bewertung Google Play: 3,3